Erziehungshilfen-header.jpg
VorträgeVorträge

Sie befinden sich hier:

  1. Unsere Angebote
  2. Veranstaltungen
  3. Vorträge

Vorträge

Digitale Welten - Veranstaltung zum Thema Fernsehen

Nicht immer wissen Eltern, womit sich ihre Kinder beschäftigen. Im Prozess des Aufwachsens ist dies ganz normal. Medien und deren Nutzung gehören ab dem frühesten Kindesalter bereits zum Alltag von Jungen und Mädchen. Und oft stehen die Eltern vor der Frage: Was und wieviel wäre denn gut für mein Kind?

Ihnen als Eltern bieten wir durch Informationsabende Unterstützung rund um die verschiedenen Aspekte des Umgangs mit digitalen Medien an. Sie werden über die Mediennutzung von Jungen und Mädchen aufgeklärt, bekommen Tipps zur Medienerziehung und es werden Beratungsangebote vorgestellt.

Am Informationsabend FERNSEHEN wird auf folgende Themen eingegangen:

  •  SpongeBob, Peppa Pig oder die Sendung mit dem Elefanten - Was verstehen unsere Kinder?
  •  Kann "Heidi" Kindern Angst machen? Die "handlungsleitenden" Themen der Mädchen und Jungen
  •  Krimis und Nachrichten - Warum Gewalt in Film und Fernsehen problematisch ist
Veranstaltungsleitung: Janek Schütte, Medientrainer der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS)
Termine:Di., 17.09.2019      19:00 - 21:00 
Teilnahmegebühr:5,00 €

 Anmeldungen werden bis spätestens zum 02.09.2019 erbeten!

Spielen ist keine SPIELEREI!

Um Erfahrungen machen zu können, nutzen Kinder häufig ihre vorhandenen "Werkzeuge", ihre Hände und ihren Mund! Sie sind durch ihre Sinne und ihr Handeln ein "Bild" von der Welt! So entwickeln sie innere Strukturen, auf denen das spätere Denken und Fühlen aufbauen.

Spielen und Gestalten sind die Grundlagen allen Lernens, denn das Spiel des Kindes ist eine selbst-bestimmte Tätigkeit, in der Kinder ihre Lebenswirklichkeit konstruieren und rekonstruieren! Kinder verhalten sich, als ob ihr Spiel Wirklichkeit wäre.

Unsere Abendveranstaltung gibt einen Einblick in die wichtigsten Bedeutungen des Spielens für die Entwicklung Ihrer Kinder und gibt Raum für Diskussionen.

 

Veranstaltungsleitung: Astrid Hildebrand, Diplom-Sozialpädagogin
Termine:Do., 19.09.2019      19:30 - 21:00 
Teilnahmegebühr:10,00 €

 Anmeldungen werden bis spätestens zum 30.08.2019 erbeten!

Kinderkrankheiten erkennen und behandeln

In den ersten Lebensjahren machen Kinder eine Vielzahl von Infekten durch. Die meisten sind harmlos. Doch was sind Alarmzeichen beim kranken Kind und wann ist der richtige Zeitpunkt zum Arzt zu gehen? Welche Maßnahmen können Eltern zu Hause ergreifen? Und was tun bei kleinen Unfällen wie Verbrennungen oder Schnittwunden? Anhand von Beispielen aus der Praxis soll das elterliche Auge und der Blick für das kranke Kind geschult werden.

Folgende Themen werden beispielsweise behandelt:

Welches sind die häufigsten Kinderkrankheiten? Wie erkenne ich sie? Welche Medikamente helfen? Wann muss mein Kind zum Arzt?

Zu guter Letzt widmen wir uns dem Thema Impfungen und wollen offene Fragen klären.

Veranstaltungsleitung: Dr. Jessica Wiegandt
Termine:Di., 24.09.2019      19:30 - 21:00 
Teilnahmegebühr:10,00 €

Das hochsensible Kind

Vortragsabend inklusive Diskussion

15-20% aller Menschen kommen mit einem etwas anderen "Nervenkostüm" auf die Welt. Sie nehmen in einer normalen Situation mehr Reize auf und sind oft schneller erschöpft. Besonders Kinder haben in den ersten Jahren große Schwierigkeiten, mit ihrer emotionalen Situation fertig zu werden. Sie haben noch keine Bewältigungsmechanismen und sind einer Überstimulation hilflos ausgeliefert.

Unser Vortrag enthält unter anderem diese Themen:

-Was ist Hochsensibilität?

-Wie erkenne ich sie?

-Wie helfe ich m/einem überstimulierten Kind?

Lernen Sie die innere Logik dieser Kinder zu verstehen und helfen Sie mit, eine gesunde und kreative Generation hochsensibler Menschen auf ihr Leben vorzubereiten.

Veranstaltungsleitung: Andrea Herbst, Referentin/Dozentin/Coach "Hochsensibilität"
Termine:Di., 01.10.2019      19:00 - 20:30 
Teilnahmegebühr:12,00 €

Digitale Welten - Veranstaltung zum Thema Smartphone

Nicht immer wissen Eltern, womit ihre Kinder sich beschäftigen. Im Prozess des Aufwachsens ist das ganz normal. Medien und deren Nutzung gehören ab dem frühesten Kindesalter bereits zum Alltag von Jungen und Mädchen. Und oft stehen die Eltern vor der Frage: Was und wieviel wäre denn gut für mein Kind?

Ihnen als Eltern bieten wir durch Informationsabende Unterstützung rund um die verschiedenen Aspekte des Umgang mit digitalen Medien an. Sie werden über die Mediennutzung von Jungen und Mädchen aufgeklärt, bekommen Tipps zur Medienerziehung und es werden Beratungsangebote vorgestellt.

Am Informationsabend SMARTPHONE wird auf folgende Themen eingegangen:

  •  Die unsichtbare Leine . Mein Kind muss jederzeit erreichbar sein
  •  Was kann ich gegen jugendgefährdende, pornographische und diffamierende Inhalte tun?
  •  Mit der App Freunde orten, In-App-Käufe tätigen oder lokale Werbung erhalten - welche persönlichen Daten werden gespeichert?
Veranstaltungsleitung: Janek Schütte, Medientrainer der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS)
Termine:Di., 29.10.2019      19:00 - 21:00 
Teilnahmegebühr:5,00 €

 Anmeldungen werden bis spätestens zum 02.10.2019 erbeten!

Die Entwicklung des Kindes von 0-3 Jahren

Ein Mensch lernt nie wieder so viel wie in den ersten drei Lebensjahren. Nie wieder schreitet seine Entwicklung so rasant voran. In diesen Jahren entsteht die Basis, von der jedes Kind sein ganzes Leben lang profitiert.

Wir geben einen Überblick über die einzelnen Phasen der kindlichen Entwicklung, wie beispielsweise die motorische Entwicklung, die Sprachentwicklung, die kognitive Entwicklung, die Umwelterfassung und viele andere Bereiche sich stetig verändern.

So können Sie diese Entwicklungen fördern, unterstützen und erhalten Anregungen für ihr pädagogisches handeln im Umgang mit Ihrem Kind.

Veranstaltungsleitung: Astrid Hildebrand, Diplom-Sozialpädagogin
Termine:Do., 07.11.2019      19:30 - 21:00 
Teilnahmegebühr:10,00 €

 Anmeldungen werden bis spätestens zum 11.10.2019 erbeten!

Frühkindliche Sexualentwicklung - Workshop

"Was hast Du denn da unten?" - Was ist kindliche Sexualität und wie können wir fürsorglich mit ihr umgehen?

Sexualität ist ein Thema, das nicht erst mit der Pubertät beginnt. Vielmehr begleitet es die Menschen von der Geburt bis ins hohe Alter.

Die kindliche Sexualität kommt dabei in verschiedenen Entwicklungsschritten auf vielfältige Weise zum Ausdruck, z.B. in Form von Doktorspielen. Erwachsene sind häufig verunsichert, wenn sie mit kindlichem, sexuellen Verhalten konfrontiert werden und wissen dann nicht genau, wie si sich verhalten sollen.

Im Workshop sollen dazu folgende Aspekte besprochen werden:

  •  Sexualität und Scham
  •  Unterschiede zwischen erwachsener und kindlicher Sexualität
  •  psychosexuelle Entwicklungsschritte und Verhaltensweisen der Kinder
  •  Wie kann mit kindlicher Sexualität führsorglich umgegangen werden?

Die Teilnehmer*innen werden außerdem die Möglichkeit haben, sich untereinander und mit dem Workshop-Leiter auszutauschen.

Veranstaltungsleitung: Alexandros Pavlidis-Nasogga, Systemischer Einzel-, Paar- und Sexualberater von der Beratungsstelle pro familia Hannover
Termine:Di., 19.11.2019      19:00 - 21:00 
Teilnahmegebühr:14,00 €

 Anmeldungen werden bis spätestens zum 22.10.2019 erbeten!

Die frühkindliche Sprachentwicklung

Die Fähigkeit, Sprache zu verstehen und als Kommunikationsmittel zu nutzen, ist eine faszinierende und äußerst komplexe Leistung in der Entwicklung von Kindern. Sie meistern dies mit einer erstaunlichen Selbstverständlichkiet.

Die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder entwickeln sich dabei wie eine kleine Pflanze, die zu einem Baum heranwächst. Sie lernen den "Sprachbaum" (nach Wendlandt) kennen und lernen Theorie und Praxis zum Sprachverstehen, zur Sprachbildung und zur spielerischen und alltäglichen Sprachförderung im familiären Umfeld kennen!

Veranstaltungsleitung: Astrid Hildebrand, Diplom-Sozialpädagogin
Termine:Do., 21.11.2019      19:30 - 21:00 
Teilnahmegebühr:10,00 €

 Anmeldungen werden bis spätestens zum 04.11.2019 erbeten!