Sie sind hier: Unsere Angebote / Kooperationen & Projekte / Miniforscher

DRK-Familienbildungsstätte

Hindenburgstraße 38
30175 Hannover (Zoo)
Tel. 0511 28000-333

info[at]fabi[dot]de 
Kontaktformular

Spende

Spenden Sie für die Familienbildungsstätte

IBAN:
DE07 25050000 0101354298
BIC:
NOLADE2HXXX
Kontoinhaber:
DRK-Landesverband
Institut: Norddeutsche Landesbank Hannover
Verwendungszweck: 
DRK-Fabi

Gern nehmen wir auch Kinderkleidung und Spielsachen entgegen, die wir weiterreichen.

...seit 1950 erste Adresse für werdende Eltern und junge Familien!

Miniforscher

In Kooperation mit der Stiftung Niedersachsen Metall  und dem Team Naturwissenschaften zum Anfassen startete die DRK-Fabi im Oktober 2014 das Projekt "miniforscher ".

Es wurde so gut angenommen, dass jetzt auch das Folgeprojekt "miniforscher 2" angeboten wird.

Das Projekt "miniforscher" - Experimente und Technik in der Kita dient der Förderung der naturwissenschaftlichen Kompetenzen in der vorschulischen Bildung und richtet sich an Kindertagesstätten des DRK in der Region Hannover und Niedersachsen.

Das Projekt ist wie folgt aufgebaut:

Fortbildungsphase  1

Fortbildungsphase  2 

Coachingphase

Umsetzungsphase

Fortbildungsphase 1:

Die Fortbildungsphase (Aufbau) besteht aus einem ganztägigeFortbildungs-Workshop und hat zum Ziel, dem pädagogischen Fachpersonal aufbauend den Spaß am Experimentieren zu vermitteln.

Dem Fachpersonal in den Kindertagesstätten wird zum bereits vorhandenen Rüstzeug für das eigenständige und sichere Experimentieren mit den Kindern aufbauendes Material an die Hand gegeben, um zusammen mit ihren kleinen Forschern die theoretischen Grundlagen des Sehens und Hörens umsetzen und ihre eigenen Kompetenzen erweitern zu können.

(c) Fabi K.Hiller 2015

Der eintägige Aufbau-Fortbildungs-Workshop findet am Donnerstag, den 19.11.2015 ganztägig von 9:30-16:30 Uhr statt.

Die Fortbildung wird beim DRK-Landesverband Niedersachsen e.V. in der Erwinstraße 8 durchgeführt.

Durch die Unterstützung der Stiftung Niedersachsen Metall können 14 pädagogische Fachkräfte am eintägigen Aufbau-Workshop teilnehmen.

Fortbildungsphase 2:

Die Fortbildungsphase (Basis) besteht aus zwei ganztägigeFortbildungs-Workshops und hat zum Ziel, dem pädagogischen Fachpersonal den Spaß am Experimentieren zu vermitteln und zu zeigen, dass Physik und Chemie im Alltag überall ihren Platz haben; auch ohne Formeln.

Dem Fachpersonal in den Kindertagesstätten wird das notwendige Rüstzeug an die Hand gegeben, damit sie eigenständig und sicher mit den Kindern zusammen zu Forschern werden. Sie werden zukünftig mit Spaß physikalische, technische und chemische Experimente spielerisch in ihre tägliche Arbeit einbauen und damit auch ihre eigenen Kompetenzen erweitern können.

(c) Fabi K.Hiller 2015
(c) Fabi K.Hiller 2015

Der zweitägige Fortbildungs-Workshop findet am Donnerstag, den 18.02. & 25.02.2016 jeweils ganztägig von 9:30-16:30 Uhr statt. Die Fortbildung wird beim DRK-Landesverband Niedersachsen e.V. in der Erwinstraße 8 durchgeführt. Durch die Unterstützung der Stiftung Niedersachsen Metall können 14 pädagogische Fachkräfte am zweitägigen Workshop teilnehmen.

Coachingphase:

Von Oktober 2015 bis Juli 2016 findet begleitend zu den beiden Fortbildungsphasen und der  Umsetzungsphase diese Coachingphase - bestehend aus drei Terminen - statt. 

Alle pädagogischen Fachkräfte, die am eintägigen oder zweitägigen Workshop teilnehmen, können auch dieses begleitende Angebot nutzen, um Erfahrungen auszutauschen, neue Experimente auszuprobieren und gemeinsam zusätzliche Themen zu erarbeiten.

Coachingtermin 1: 01.10.2015, 18:30 - 20:00 Uhr

Coachingtermin 2: 14.04.2016, 18:30 - 20:00 Uhr

Coachingtermin 3: 09.06.2016, 18:30 - 20:00 Uhr

Durch die Unterstützung der Stiftung Niedersachsen Metall können insgesamt 16 pädagogische Fachkräfte dieses Angebot des Coaching nutzen. 

Umsetzungsphase:

Von März bis Juli 2016 schließt direkt an die Fortbildungsphase die Umsetzungsphase an. Pädagogische Fachkräfte, die am zweitägigen Workshop teilgenommen haben, können das Angebot von einem Forschertag und einer Fachberatung in ihrer Einrichtung nutzen, damit die Umsetzung der Experimente in der eigenen Einrichtung optimal gelingt.

Durch die Unterstützung der Stiftung Niedersachsen Metall können insgesamt sechs Kindertagesstätten das Angebot von Forschertag und Fachberatung nutzen.